Kalifornien nach Paul Duvignau

21 Jul 2015 | Nordamerika

Sie wissen nicht, wohin Sie auf einen Surftrip gehen sollen?

Keine Sorge, heute, der junge Surfer/Shaper aus Landes, Paul Duvignau spricht über seine Reise in das Land der Surfkultur: Welcome In California.

360°Surf: Du bist gerade von einem Surftrip in Kalifornien zurückgekommen. Kannst du uns ein wenig über deine Reise erzählen?

Paul Duvignau : Meine Reise verlief sehr gut, ein bisschen schnell, weil ich von Bordeaux nach Orly fuhr und mein Flugzeug nach LAX von CDG abflog, ich musste den Shuttle nehmen, der Verspätung hatte, so dass ich fast mein Flugzeug verpasst hätte, ich stieg 10 Minuten vor dem Abflug aus dem Bus aus ! Ich rate euch also, diese Art von Flugplan zu vermeiden, haha, zum Glück hatte ich keine Reisetasche, ich bin nur mit einem Handgepäck abgereist.

Wie lange waren Sie dort?

Etwa zweieinhalb Wochen, vom 17. Dezember bis zum 5. Januar.

Wie haben Sie Ihre Reise empfunden? Wie haben Sie das organisiert?

Eigentlich hatte ich drei Zwischenstopps geplant, zunächst San Diego, dann Santa Barbara und schließlich Venedig für die letzten beiden Tage vor dem Rückflug. Ich habe diese Städte gewählt, weil ich Freunde hatte, die mich unterbringen konnten.

e573f-11144804_660781484066023_1343326900_o

Warum haben Sie sich für Kalifornien entschieden?

Weil es ein Muss ist, wenn man ein Surfer/Shaper ist, weil dort ein ungewöhnlicher Geist herrscht, und vor allem, weil niemand urteilt, egal ob man alt oder jung ist, ob man lange oder kurze Haare hat, ob man ein altes Longboard oder das neueste Al Merrick hat. Auf der Straße ist es dasselbe, wo immer man hingeht, sind die Leute nett, scherzen, sind freundlich. Ich habe sowohl mit Obdachlosen als auch mit reichen Leuten gesprochen, und jeder war so cool wie der andere. Kalifornien ist Surfen, Skaten, Lächeln und Rock'n'Roll :)

3cab1-11130631_660780127399492_407984277_o

Erzählen Sie uns etwas über die Atmosphäre in der Besetzung?

Die Atmosphäre ist wirklich cool, auf jeden Fall für meinen Teil verbrachte ich tolle Momente im Gespräch mit Jungs, ich war überrascht, denn in Frankreich ist es kaum, wenn sie mir antworten, wenn ich hallo sage, und in Kalifornien, alle Jungs sind nett und leicht in ein Gespräch einlassen.

Was ist der Unterschied zu den französischen Wellen zu dieser Jahreszeit?

In Frankreich ist der Dezember die Zeit des Winters, der Stürme und des großen Swells, dort ist es auch der Winter, aber es ist ziemlich warm und die Wellen sind jeden Tag von großartiger Qualität, das Einzige ist, dass man 10 Tage lang 20 cm Swell oder 1,50 m haben kann. Man muss nur zur richtigen Zeit da sein. In Kalifornien ändert sich der Wellengang nicht über Nacht wie in Frankreich.

Was ist Ihre schönste Erinnerung / Ihr größter Schreck im Land der Surfkultur?

In Santa Barbara wohnte ich im Haus von Tom Curren, und eines Morgens gingen wir zu einer Longboard-Session in Ricon, es gab perfekte 1m und nicht viel Wasserstand, so dass wir viel Spaß hatten, und dann gingen wir skaten, und am Abend spielte sein Sohn Pat live mit seiner Band Clean Spill (die ich euch empfehle, wenn ihr dort seid!!) Es war ein großartiger Tag neben vielen anderen.

Der größte Schreck war, als Pat und ich eines Morgens von der Polizei angehalten wurden. Sie legten unserem Kumpel, der am Steuer saß, Handschellen an, aber es war ein Irrtum, eine Geschichte über einen Minderjährigen, der ein paar Biere gekauft hatte, und sie dachten, er wäre es, obwohl er es nicht war ;)

35e0b-11125854_660781680732670_2017617569_o

Was sind Ihre guten Pläne in Calif (Orte, zu sehen, zu tun, wo man essen kann)? Kurz gesagt, das kalifornische Leben in surftrip ?

Die guten Pläne beginnen mit dem Auto! Am Ausgang des Flughafens müssen Sie den Alamo-Bus nehmen, der Sie direkt zur Autovermietung bringt, am besten ist der Dodge Grand Caravan, mehrplatzig, perfekt, um die Bretter und die Familie unterzubringen, oder sogar um darin zu schlafen, wenn nötig! Außerdem ist es notwendig, ein GPS mitzunehmen, da es sonst ziemlich kompliziert ist, sich fortzubewegen, denn die Straßen sind groß und man kann sich leicht irren!

Das Leben in San Diego (von Süden nach Norden) besteht darin, bei Blacks, Seaside Reef und Cardif zu surfen, dann muss man die Straße 101 nehmen, die nach Norden führt, sie führt an der Küste entlang und die Aussicht ist großartig!

Für Trestle müssen Sie am RipCurl-Shop in San Clemente parken und den Weg zur Welle zu Fuß zurücklegen. In Venedig sollten Sie auf keinen Fall den Skatepark verpassen, die Ankunft der Route 66 am Venice Pier mit dem Riesenrad und sogar das Restaurant Bouba Gump! Ja, ja, wie in dem Film Forest Gump!!!

Dann für Malibu, es ist nicht schwer zu finden, es ist auf der 101, gibt es dann gute Spots zum Surfen als Ventura, die auf eine schöne Länge rollt, das Restaurant am Pier ist top mit einer unglaublichen Aussicht.

Rincon ist etwas schwierig zu finden, aber kurz davor gibt es eine künstliche Insel mit einem Ponton, der dorthin führt, derjenige, den man auf allen Videos und Fotos sieht.

In Santa Barbara gibt es die Sand Spit Welle, am Ausgang des Hafens, die großartig, aber sehr selten ist, es gibt auch einen guten Skatepark, und man sollte nicht am Al Merrick Shop vorbeigehen, ohne sich die vielen fantastischen Boards dort anzusehen!

Was wird Ihre nächste Reise sein? Warum wollen Sie das tun?

Die nächste Reise geht nach Australien zu Weihnachten! Richtung Snaper Rocks, denn ich fahre mit den Kindern meines Clubs in Gastfamilien dorthin, und ich werde bei meiner Familie wohnen. Eine gute Zeit in Australien für die Wellen, die Sonne und die Hitze.

Wie würden Sie Ihre Erfahrungen in einem Wort zusammenfassen? Welchen Rat würden Sie einem zukünftigen Globetrotter geben? 

Meine Erfahrung war einzigartig, anders als das erste Mal, als ich nach Kalifornien ging, aber es ist ein wirklich tolles Land, gehen Sie allein, tauchen Sie in das Abenteuer ein und Sie werden immer tolle Leute finden, die Ihr Abenteuer einzigartig machen!!!

40bd1-11101423_660781547399350_271368797_o
Danke Paul und bis bald ;)

Teilen!

Abonnieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den Versand von Newslettern des 360° Surf-Blogs verwendet. Sie können sich jederzeit über den Link im Newsletter abmelden. Erfahren Sie mehr über Ihre Datenverwaltung und Ihre Rechte.
RGPD(erforderlich)

Kategorien

Letzte Artikel

Nach oben blättern
Chat öffnen
Brauchen Sie Hilfe?